Aminosäure Methionin: Entgiftung, Genregulation & Vorbeugung von Blasenentzündung

Du weißt vielleicht, dass Aminosäuren als Baustein für körpereigene Proteine (auch Eiweiß genannt) dienen. Auch Methionin ist essentieller Bestandteil von Proteinen. Methionin hat darüber hinaus aber noch viele weitere interessante Funktionen.

Methionin ist eine essentielle Aminosäure

Zunächst ist wichtig zu erwähnen, dass Methionin zu den essentiellen Aminosäuren gehört. Das bedeutet, dass unser Körper es nicht selbst herstellen kann und wir es in ausreichenden Mengen über die Nahrung zu uns nehmen müssen. Bei nicht-essenziellen Aminosäuren ist es nicht ganz so kritisch, dass wir genügend zu uns nehmen. Denn die kann der Körper zur Not auch selbst aus essentiellen Aminosäuren herstellen. Beispielweise kann die nicht-essenzielle Aminosäure Cystein aus Methionin gebildet werden. Aber auch hier ist es wichtig, dass über die Nahrung genügend Eiweiß aufgenommen wird.

 

WEITERLESEN LOHNT SICH!

AM ENDE DES ARTIKELS HABEN WIR DIR EINEN GUTSCHEINCODE BEREITGESTELLT.

 

Vorkommen in der Nahrung

Methionin kommt in eiweißhaltigen Lebensmitteln vor. Besonders gute Quellen sind Fisch, Rindfleisch, Käse und Nüsse.

 

Funktionen von Methionin im Körper

Methionin erfüllt viele Funktionen im Körper:

  • Methionin kann Schwermetalle binden und so die Entgiftung unterstützen.[1]
  • Methionin dient als Methylgruppendonator.[2] Methylgruppen werden für viele Prozesse im Körper benötigt. Beispielsweise werden Botenstoffe im Gehirn, wie Serotonin, Adrenalin und Acetylcholin durch Methylierung aktiviert. Auch Gene werden durch Methylierung reguliert.
  • Dient als Baustein für S-Adenosyl-Methionin (SAM). SAM wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und antidepressiv. Es kommt bei der Behandlung von Depressionen zum Einsatz.[3]
  • Wird in die Aminosäuren Cystein und Taurin
  • Säuert den Harn an: Überschüssiges Methionin wird über den Urin ausgeschieden, wodurch der Harn sauer wird. Dies kann Bakterienwachstum hemmen und so Harnwegsinfektionen vorbeugen.[4]
  • Kann den Histaminspiegel[5]
  • Wird zur Bildung von Glutathion benötigt. Glutathion ist ein wichtiges, körpereigenes Entgiftungsmolekül, das auch antioxidative Eigenschaften hat.[6]

 

Fazit: Methionin ist sehr vielseitig

Methionin ist nicht nur ein wichtiger Eiweißbaustein, es erfüllt sehr viele Aufgaben im Körper. Es ist bei der Genregulation unverzichtbar, hat wichtige Funktionen bei der Entgiftung und dient als Vorstufe für andere Aminosäuren.

Der Bedarf an Methionin lässt sich gut decken, solange ausreichend Eiweiß zugeführt wird. Bei eiweißarmer Ernährung kann Methionin leicht zu kurz kommen.

 

WIR HABEN DIR 10 % GUTSCHEIN FÜR UNSER

Amino-8

BEREITGESTELLT UND HOFFEN, DIR DAMIT EINE FREUDE ZU BEREITEN.

 
KOPIERE EINFACH FOLGENDEN GUTSCHEINCODE
UND GIB IHN AN DER KASSE EIN:

AMINO+V10

Zum Produkt

 

 

[1] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/3824386/

[2] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6471069/

[3] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6457972/

[4] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/9446004/

[5] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/6199134/

[6] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4814737/