Gesund durch die Osterzeit: So geht’s!

Deutsche nehmen an Ostern im Schnitt zwei Kg zu. Das ist kein Wunder, denn an Ostern gibt es reichlich Schokohasen und -eier, Gebäck und viele weitere Süßigkeiten.

An Ostern wird traditionell der Auferstehung Jesus Christus gedacht. Es endet auch die 40-tägige Fastenzeit, die mit Aschermittwoch beginnt.

Es gibt an Ostern also gute Gründe zum Feiern und Schlemmen. Mit unseren Tipps schaffst du es, das Osterfest gesund zu gestalten, ohne verzichten zu müssen.

 

WEITERLESEN LOHNT SICH!

AM ENDE DES ARTIKELS HABEN WIR DIR EINEN GUTSCHEINCODE BEREITGESTELLT.

 

1) Nimm dir Zeit zum Kochen

Ostern bedeutet nicht nur Süßigkeiten. Traditionell wird an Ostern aufwendig gekocht. Es muss natürlich nicht der Osterbraten sein. Aber versuche, die freien Tage dazu zu nutzen, richtig zu kochen und hochwertige Mahlzeiten auf den Tisch zu bringen. Diese sollten viele wichtige Nährstoffe wie Omega-3-Fettsäuren, hochwertiges Protein, Zink, Magnesium, Vitamin C und B-Vitamine liefern. Sollte hier etwas fehlen, kannst du mit Nahrungsergänzungsmitteln nachhelfen.

Früher diente auch Knochenbrühe oft als Suppengrundlage. Knochenbrühe ist unglaublich gesund, denn sie ist reich an Kollagen und Mineralien. Heutzutage kocht kaum jemand mehr Knochenbrühe. Mit Kollagen als Pulver kannst du dieses wertvolle Protein jedoch leicht in deinen Speiseplan einbauen.

2) Süßigkeiten als Nachtisch und mit Zartbitterschokolade

Bei Süßigkeiten gibt es eine wichtige Regel. Sie gilt nicht nur an Ostern: Als Nachtisch richten sie deutlich weniger Schaden an als zwischendurch oder auf nüchternen Magen. Denn Eiweiß oder Fett im Magen verhindert, dass der Blutzucker in die Höhe schießt.

Außerdem solltest du versuchen, auf Zartbitter- statt Vollmilchschokolade zu setzen. Sie enthält erstens weniger Zucker, zweitens ist Kakao eine gute Quelle für viele Mineralien wie Magnesium, Eisen, Kalium, Zink und Mangan.

3) Lege nach dem Essen einen Verdauungsspaziergang ein

An Ostern sollte auch etwas Bewegung nicht fehlen. Ein Verdauungsspaziergang nach dem Essen eignet sich sehr gut, um das hoffentlich schöne Osterwetter zu genießen. Deine Verdauung kannst du zusätzlich mit Papain unterstützen.

Auch wenn es sonnig sein sollte: in Deutschland kann zu dieser Jahreszeit leider noch kaum Vitamin D über die Haut gebildet werden. Du solltest also weiterhin Vitamin D supplementieren.

4) Traditionell Eier färben, verstecken & essen

Das Eier Färben ist eine wunderschöne Ostertradition. Du kannst sie ruhig mit guten Gewissen fortführen, denn Eier sind gesund und eine hervorragende Quelle für viele Nährstoffe. Sie liefern hochwertiges Protein, sind reich an B-Vitaminen, Vitamin A, Eisen, Zink, Selen.

Selen kommt übrigens in der Ernährung leicht zu kurz. Auch ein Mangel an Vitamin B6, Folsäure (Vitamin B9) und Vitamin B12 ist weit verbreitet. Auch hier kannst du mit Nahrungsergänzungsmittel nachhelfen. Das Amino-8 von Viktilabs enthält alle 8 essentiellen Aminosäuren, die eine gute Versorgung sicherstellen.

Fazit: Ostern lässt sich leicht gesund gestalten

Ostern muss nicht ungesund sein. Mit ein paar kleinen Tricks kannst du dir und deiner Gesundheit an den Feiertagen etwas Gutes tun. Gönne dir gutes Essen und versuche, dich bei den Süßigkeiten zurückzuhalten. Und ganz wichtig: Genieße die Zeit mit Deiner Familie.

Viktilabs wünscht dir Frohe Ostern!

 

WIE VERSPROCHEN ERHÄLTST DU HIER EINEN 10 % GUTSCHEIN AUF UNSER Papain, Vitamin B komplex, Vitamin B komplex forte, Vitamin B12, Zink und Kollagen.

KOPIERE EINFACH DEN CODE OSTERN+V10 UND GIB IHN AN DER KASSE EIN.

 Klicke hier zum SHOP