Vitamin K2 Kapseln – für starke Knochen

€16,90 €18,90
€37,56/100g
inkl. MwSt. und
zzgl. Versandkosten
Gläser:

Beliebt bei anderen kunden

Vitamin K2 (MK-7 Menaquinon) macht als „Wundervitamin“ in den letzten Jahren Furore.
Es ist an der Bildung des Knochengewebes und an anderen zellulären Wachstumsprozessen beteiligt. Ebenso trägt es zu einer normalen Blutgerinnung bei. Vitamin K2 ist die optimale Ergänzung zu unserem Vitamin D3. Es unterstützt es bei der Resorption von Kalzium. Unser K2 wird aus der pflanzlichen Synthese von Farnesol und Geraniol gewonnen. Beides sind natürlich vorkommende Bestandteile z.B. von Rosenöl. Da es sich um ein fettlösliches Vitamin handelt, empfiehlt sich der Verzehr zusammen mit hochwertigem Öl

Deine Vorteile im Überblick:

  • Hochdosiertes Vitamin K2 - 99,5 % all-trans - Menaquinon MK7
  • Hergestellt aus Farnesol und Geraniol
  • Eine Kapsel enthält 200 µg reines K2 (1.000 i.E.)
  • Eine Kapsel deckt mehr als den zweifachen Tagesbedarf an Vitamin K2
  • 90 Kapseln in lichtgeschützter Braunglasflasche
  • Eine Flasche reicht für drei Monate
  • Vitamin K trägt zu einer normalen Blutgerinnung bei
  • Vitamin K trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei
  • Ohne synthetische Bindemittel
  • Ohne künstliche Konservierungsstoffe
  • Für Veganer geeignet
  • Laborgeprüfte Rohstoffe – rückstandskontrolliert
  • Ohne Gluten, Lactose, künstliche Aromen und Süßstoffe, Konservierungsstoffe und Gentechnik
  • Hergestellt in Deutschland

Viktilabs© Qualitätsgarantie

  • Enthält nur deklarierte Inhaltsstoffe – keine versteckten Hilfsstoffe
  • 100% Transparenz - alle Zutaten auf dem Label
  • Frei von toxischen Extraktionsrückständen (Methanol, Aceton, N-Hexan)
  • Ohne Trennmittel wie Magnesiumstearat und Siliciumdioxid
  • Ohne Farbstoffe wie Titanoxid
  • Ohne Süßungsmittel wie Aspartam, Dextrose oder Zuckeraustauschstoffe
  • Ohne Geliermittel wie Carrageen
  • Ohne Bindemittel wie PEG
  • Ohne künstliche Konservierungsstoffe wie Sorbinsäure
  • Frei von Nanopartikeln
  • Frei von Allergenen und unverträglichen Stoffen (Laktose, Gluten, Histamin)
  • Vegan
  • Ohne Gentechnik hergestellt
  • Herstellung und Abfüllung in der EU, zertifiziert nach HACCP, GMP / ISO 22000 2005
  • Frei von Pestiziden, radioaktiven Verunreinigungen und Schwermetallen - laborgeprüft
  • Hochwertige, lichtgeschützte Glasverpackung (Braunglas)
  • Garantiert frei von BPA und anderen Weichmachern

Zutaten pro Kapsel

Eine Kapsel enthält 200 µg reines K2 (1.000 i.E.)
Vitamin K2 (MK-7 Menaquinon)
Kapselhülle: Hydroxypropylmethylcellulose (vegan)
Microcrystalline Cellulose (Füllstoff)

Verzehrempfehlung

Täglich 1 Kapsel unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.
Da es sich bei MK-7 um ein fettlösliches Vitamin handelt, ist die gleichzeitige Einnahme mit fetthaltigen oder öligen Nahrungsmitteln für eine bessere Resorption zu empfehlen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. Bitte beachte die Hinweise auf der Verpackung.

Hinweise

  • Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche gesunde Ernährung
  • Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.
  • Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern
  • Kühl, trocken und lichtgeschützt aufbewahren.

Für größere Stückzahlen bitten wir dich, uns zu den Konditionen unter folgender E-Mail-Adresse: service@viktilabs.de oder ganz einfach über unser +Viktilabs Kontaktformular zu kontaktieren.

Zufriedenheit

Glückliche Kunden stehen bei uns im Vordergrund. Solltest du trotz allem einmal mit einem Produkt unzufrieden sein, oder Hilfe und Beratung benötigen, melde dich gerne bei uns!

Vegan

Unterstützung bei deiner veganen Ernährung
100% natürliche Inhaltsstoffe

Qualitätsversprechen

Unsere Produkte werden in streng geprüften Anlagen hergestellt.
Wir setzen auf natürliche Inhaltsstoffe, ohne Füllmittel und unnötige Zusatzstoffe

Hergestellt in Deutschland

Sorgfältig ausgewählte Nährstoffe, Schonende Herstellung,
Regelmäßig streng Laborgeprüft  für maximale Reinheit und die beste Qualität

Was ist eigentlich Vitamin K?

Vitamin K ist ein essentieller Nährstoff, den wir über die Nahrung zu uns nehmen müssen. Es gibt verschiedene Formen von Vitamin K: Vitamin K1 und Vitamin K2.
Pflanzliche Lebensmittel, vor allem grünes Blattgemüse, wie Spinat und Kohl sind sehr reich an Vitamin K1 (Phyllochinon).
Vitamin K1 hat eine deutlich geringe Bioverfügbarkeit als Vitamin K2. Das bedeutet, dass der Körper es nicht so gut aufnehmen und nutzen kann. Vitamin K2 kann im Darm von Bakterien aus Vitamin K1 hergestellt werden.

Es gibt viele verschiedene Formen von Vitamin K2. In der Ernährung sind vor allem die beiden Hauptformen von Bedeutung:

  • Menachinon-4 (MK-4): Kommt hauptsächlich in tierischen Lebensmitteln wie Milchprodukten, Eiern und Fleisch vor
  • Menachinon-7 (MK-7): Mit Abstand die beste Quelle für MK-7 sind fermentierte Sojaprodukte, wie z. B. das traditionelle japanische Lebensmittel Natto.

Vitamin K spielt eine wichtige Rolle in der Blutgerinnung und ist für die Gefäßgesundheit wichtig.
Menschen mit einem Vitamin K-Mangel haben ein erhöhtes Risiko für Atherosklerose (sogenannte Gefäßverkalkung). Umgekehrt gibt es wissenschaftliche Hinweise darauf, dass eine Nahrungsergänzung mit Vitamin K2 das Fortschreiten der Erkrankung aufhalten kann.

Außerdem ist Vitamin K wichtig für die Knochengesundheit. Vitamin K2 aktiviert das Knochenhormon Osteocalcin. Dieses Hormon bindet Calcium und sorgt dafür, dass Calcium in die Knochen aufgenommen wird. Osteocalcin stärkt also die Knochen und der Ostercalcin-Spiegel im Blut gilt als ein Marker, um das Risiko für Osteoporose (Knochenschwund) einzuschätzen.
Vitamin K trägt also zum Erhalt von Knochen und Zähnen bei.
Vitamin K benötigt übrigens auch Vitamin D für seine Funktion. Denn Vitamin D unterstützt Vitamin K2 bei der Aufnahme von Calcium in die Knochen. Bei einer Nahrungsergänzung ist es daher sinnvoll, auf ein Vitamin D3/K2-Kombipräparat zu setzen.

Studien weisen zudem darauf hin, dass Vitamin K2 antientzündlich wirkt. Eine Einnahme von Vitamin K2 senkt den Entzündungsmarker CRP (aus dem Englischen für C-Reactive Protein) im Blut.

Ursachen eines Vitamin-K Mangels

Zu einem Vitamin K-Mangel kommt es, wenn entweder nicht genug Vitamin K über die Nahrung aufgenommen wird oder es Probleme mit der Vitamin K-Absorption gibt.
Da Vitamin K fettlöslich ist, können Störungen im Fettstoffwechsel die Vitamin K-Aufnahme beeinträchtigen. Auch Darm- und Lebererkrankungen können die Aufnahme des Vitamins erschweren und so einen Mangel begünstigen.
Auf ähnliche Art und Weise kann auch die Einnahme bestimmter Medikamente, wie z. B. Antibiotika und Antiepileptika, auf Dauer zu einem Vitamin K-Mangel führen.
Ein Vitamin K-Mangel ist nicht selten. 8-31% der Erwachsenen weisen einen Mangel an dem Vitamin auf. Allerdings ist er nur selten so stark ausgeprägt, dass es zu Blutgerinnungsstörungen kommt.


Daran erkennst du einen Vitamin-K2 Mangel

  • hohe Anfälligkeit für blaue Flecken und Blutergüsse
  • Nasen- und Zahnfleischbluten
  • Konzentrationsschwäche
  • Schwäche und Antriebslosigkeit
  • hohe Anfälligkeit für Knochenbrüche
Hier geht es zum ausführlichen Vitamin-K Artikel im +Viktilabs Magazin